Warnstreikauftakt in Sachsen-Anhalt

Rund 180 Beschäftigte bei KSB in Halle beteiligen sich an Arbeitsniederlegung

  • 30.01.2015
  • News, Tarif, Metall & Elektro, Video

Halle - Rund 180 Beschäftigte von KSB in Halle haben heute (Freitag) die Arbeit zeitweise niedergelegt. Damit haben die Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie Sachsen-Anhalt begonnen. Hartmut Meine, Bezirksleiter der IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, forderte die Arbeitgeber auf, in der nächsten Tarifrunde am 18. Februar in Magdeburg ein deutlich verbessertes Angebot vorzulegen.

Warnstreik bei KSB

Warnstreik KSB in Halle (Foto: Uwe Stoffregen)