Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

1.222 Beschäftigte aus 8 Betrieben beteiligen sich an heutigen Warnstreiks

  • 05.02.2015
  • News, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro, Video

Hannover – Rund 1.200 Beschäftigte aus 8 Betrieben sind heute vor die Werkstore gezogen. Seit Ende der Friedenspflicht (29.01.) legten im IG Metall-Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt rund 19.900 Beschäftigte aus 145 Betrieben zeitweise ihre Arbeit nieder.

Video: Warnstreik bei Continental-Teves in Gifhorn

An Warnstreiks beteiligten sich heute beispielsweise Beschäftigte von ABB und OTIS in Halle sowie rund 400 Beschäftigte von Herzog in Osnabrück und Elster-Kromschröder in Lotte. Bei Conti-Teves in Gifhorn beteiligten sich 550 Beschäftigte an Arbeitsniederlegungen. Am morgigen Freitag wird es in 17 Betrieben Warnstreiks geben.

 

Öffentlichkeitswirksame Warnstreiks

Am 6. Februar:

  • Der Schwerpunkt der Warnstreiks liegt in der Region der IG Metall-Verwaltungsstelle Alfeld-Hameln-Hildesheim. Beschäftigte aus 13 Betrieben werden sich an Warnstreiks beteiligen. Ansprechpartner: Mike Wasner, Mobil: 0160/5330060.
  • In der Region der IG Metall-Verwaltungsstelle Osnabrück wird es einen Warnstreik bei Lear geben. Ansprechpartner: IG Metall-Bevollmächtigter Stephan Soldanski, Mobil: 0160/5330248.
  • In der Region der IG Metall-Verwaltungsstelle Salzgitter-Peine werden die Beschäftigen von Stoll zeitweise die Arbeit niederlegen. Ansprechpartnerin: Brigitte Runge, Mobil: 0160/5331212.

Am 10. Februar:

  • In Braunschweig und Wolfenbüttel finden Warnstreiks in 3 Unternehmen statt. Ansprechpartnerin: Eva Stassek, Mobil: 0170/3333393.

Bilder von Warnstreiks finden Sie auf dieser Webseite und den Webseiten der IG Metall-Verwaltungsstellen. Über weitere Warnstreiks werden wir kurzfristig informieren.  

 

(Presseinformation Nr. 25/2015)