Engineering- und IT-Tagung, 26.-27.9. in Wolfsburg

Zukunft der Arbeit: Hingehen, hören, diskutieren

  • 10.09.2012
  • i-connection

Wie wollen wir in Zukunft arbeiten? Was für Produkte wollen wir entwickeln? Was sind Voraussetzungen für Gute Arbeit in Engineering und IT? Wie lassen sie sich realisieren? Um diese Fragen geht es auf der vierten Engineering- und IT-Tagung von Hans Böckler Stiftung in Kooperation mit der IG Metall. Die Tagung findet vom 26. bis 27. September 2012 an der AutoUni in Wolfsburg statt. Zielgruppe der Tagung sind Beschäftigte und Betriebsratsmitglieder aus Engineering und IT sowie Studierende technisch-naturwissenschaftlicher Fächer.

Prof. Dr. Michael Braungart (Archivbild)

Tag 1: Zukunft der Arbeit

 

Die Themen: Crowd Sourcing - Chancen und Risiken, Führungskultur, Frauen in Engineering und IT, Stamm- und Randbelegschaften, Entwicklungsdienstleister, Werkverträge, Leiharbeit, Gute Arbeit, Arbeitnehmererfindungen, Patent- und Urheberrecht...

 

Mitwirkende (u.a.):

  • Marion Bentin, Betriebsratsmitglied Sick AG
  • Anja Gerlmaier, Institut Arbeit und Qualifikation, Universität Duisburg/Essen
  • Elisabeth Hegenberger, Betriebsratsvorsitzende Rohde & Schwarz, München
  • Dr. Thomas Klebe, Justiziar der IG Metall
  • Prof. Dr. Susanne Ihsen, Diversity Research Center, TU Münschen
  • Prof. Dr. Jan Marco Leimeister, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, Universität Kassel
  • Gerardo Scarpino, Mitglied des Betriebsrates Volkswagen AG
  • Dr. Bernhard Ulrici, ULRICI Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Leipzig
  • Sabine Wohlleben, Stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Infineon Technologies AG

Tag 2: Gute Arbeit durch Cradle to Cradle

 

"Gute Arbeit durch Cradle to Cradle" - Christiane Benner, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, Prof. Dr. Michael Braungart, EPEA internationale Umweltforschung GmbH

 

Themen: Cradle to Cradle umsetzen - betriebliche Beispiele

  • Abfallwirtschaft in geschlossenen Kreisläufen - Frans Beckers, Director Materials, Concepts and Infrastructure Van Gansewinkel Groep
  • Verzinkung von Stahlteilen - Dr.-Ing. Thomas Pinger, Geschäftsentwicklung Voigt & Schweizer GmbH & Co. KG
  • Metallverpackungen - Martin de Olde, Manager Specialities, Ardagh Metal Packaging Netherlands B.V.
  • Cradle to Cradle im Bereich Automotive, Prof. Dr. Michael Braungart
  • Herstellung von Teppichen und Kunstrasen, Roland Pohl, Desso
  • Herstellung von Matratzen - Douwe Dijkstra, Royal Auping BV

Podiumsdiskussion: Besser statt billiger durch ökologische Produkte und Prozesse

  • Christiane Benner, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall
  • Prof. Dr. Michael Braungart, Leiter EPEA internationale Umweltforschung GmbH
  • Stef Kranendijk, CEO Desso
  • Dr. Christa Liedtke, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH (angefragt)
  • Hartmut Meine, Leiter des IG Metall-Bezirkes Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

Teilnahme und Anmeldung

 

Die Anmeldung erfolgt direkt bei der Hans Böckler Stiftung (siehe Anmeldeformular unten unter Dateien). IG Metall-Mitglieder aus dem Bezirk NDS-LSA wenden sich bitte an Garnet Alps.

 

Home / Aktuelles

Pinnwand


  • Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det