ENERCON

Unterschriften-Aktion gegen die Enercon-Geschäftsführung

  • 01.08.2014
  • News, Betrieb

Je länger die mitbestimmungsfeindliche Politik von Enercon anhält, umso größer ist die Aufmerksamkeit und Ablehnung, die dieses Vorgehen der Enercon-Geschäftsführung nach sich zieht. Während einer Betriebsrätekonferenz der IG Metall in Leer-Papenburg ließen es sich 160 Betriebsräte aus der Region nicht nehmen, ihre Solidarität mit Nils-Holger Böttger, BRV der Enercon-WEA Ost, zu unterstreichen.

Alle waren sich einig: der Angriff gegen Nils von Seiten der Enercon-­Geschäftsführung ist ein Angriff gegen die Mitbestimmung bei Enercon. Deshalb werden die Betriebs­räte ab sofort in ihren Betrieben auch Unter­schriften gegen diese Form der Ein­schüchterung sammeln. Zumal die Situation im GZO in Georgs­heil nach der BR-Wahl ähnlich angespannt ist und die dortige Geschäfts­leitung ebenso versucht Druck auf ehemalige BR-Kandi­daten auszuüben.

 

Damit die engagierten Kollegen bei Enercon den Angriffen ihrer Geschäftsführung gegen sie und die betriebliche Mitbestimmung die Stirn bieten können, brauchen sie Solidarität.  

 

Hier eine Solidaritätserklärung zum herunterladen und unterschreiben: