Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Über 24.800 Beschäftigte aus 184 Betrieben haben sich bisher an Warnstreiks beteiligt, allein am 13. Mai 2.800 Beschäftigte aus 29 Betrieben

  • 13.05.2013
  • News, Presseinfos, Metall & Elektro

Hannover – Seit Ende der Friedenspflicht haben sich rund 24.800 Beschäftigte aus 184 Betrieben an den Warnstreiks in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt beteiligt. Allein am heutigen Montag legten rund 2.800 Beschäftigte aus 29 Betrieben zeitweise die Arbeit nieder.

Warnstreik Siemens (Foto: IG Metall)

Bildergalerie von der Warnstreikaktion in Aerzen...

Bildergalerie von der Kundgebung in Magdeburg...

Bildergalerie von der Kundgebung in Hannover...

Video von den Aktionen in Aerzen und Hannover...

 

So nahmen beispielsweise vor dem Werkstor der Aerzener Maschinenfabrik über 1.000 Beschäftigte aus 18 Betrieben (Aerzener Maschinenfabrik, Bosch Rexroth, Wabco, Waggonbau Graaff, Volvo, Lenze, Phoenix Contact, Nordeon, Künkel-Wagner, Kögel Pur Ferro, Iltron u.a.) am Warnstreik teil.

In Braunschweig und Wolfenbüttel legten die Beschäftigten von Flammenfilter und Welger die Arbeit nieder. Weitere Warnstreiks fanden bei Brugg Rohrsysteme in Wunstorf und Bornemann in Obernkirchen statt.

 

In Magdeburg beteiligten sich rund 500 Beschäftigte aus 14 Betrieben (Schaeffler, FAM, ThyssenKrupp Presta, SiemensAWS, OtisNovelis, Constellium) am Warnstreik.

 

Öffentlichkeitswirksame Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie am 14. Mai:

  • Großdemonstration auf der Watenstedter Kreuzung in Salzgitter von Beschäftigten der Betriebe in der Region. Ansprechpartnerin: IG Metall-Bevollmächtigte Brigitte Runge.
  • Zentrale Kundgebung auf dem Steintorplatz in Hannover mit Beschäftigten aus 22 Betrieben aus der Region Hannover. Ansprechpartner: Sascha Dudzik.
  • Warnstreik von Beschäftigten aus 14 Betrieben, ab 10.30 Uhr, in Göttingen. Ansprechpartner: IG Metall-Bevollmächtigter Manfred Zaffke.
  • Warnstreik von Beschäftigten aus 11 Betrieben, ab 11.15 Uhr, in Osterode. Ansprechpartner: IG Metall-Bevollmächtigter Manfred Zaffke.
  • Massive Warnstreiks in der Region Osnabrück. Ansprechpartner: Bevollmächtigter Stephan Soldanski.
  • In 10 Betrieben der Region der IG Metall-Verwaltungsstelle Alfeld-Hameln-Hildesheim. Ansprechpartner: Mike Wasner.
  • In 6 Betrieben in Braunschweig. Ansprechpartnerin: IG Metall-Bevollmächtigte Eva Stassek.
  • In 8 Betrieben in der Region der IG Metall-Verwaltungsstelle Celle-Lüneburg, Ansprechpartner: Bevollmächtigter Rainer Näbsch.
  • In einem Betrieb in der Region der IG Metall-Verwaltungsstelle Halberstadt. Ansprechpartnerin: IG Metall-Bevollmächtigte Tatjana Stoll. 

(Presseinformation Nr. 31 / 2013)