eine Forderung der IG Metall

Tarifverträge für dual Studierende

  • 20.03.2013
  • News, i-connection, Tarif, Jugend

Die Kombination einer Berufsausbildung mit einem Studium wird immer beliebter. Um hochqualifizierte Fachkräfte für den eigenen Bedarf auszubilden, haben Unternehmen erkannt, dass das duale Studium große Vorteile bietet. Dazu müssen die Betriebe aber optimale Ausbildungsbedingungen schaffen, wollen sie im Wettbewerb um Fachkräfte bestehen.

Tarifverträge schaffen verlässliche und gute Ausbildungsbedingungen!

Umso unverständlicher, dass sich die Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie bis heute gegen einen Flächentarifvertrag für dual Studierende sträuben. Bisher gibt es in Niedersachsen bei der Volkswagen AG, bei Mahr und Sartorius in Göttingen sowie bei Elster in Lotte bei Osnabrück und bei ZF in Dielingen sowie im Kfz-Handwerk und im Metall verarbeitenden Handwerk Tarifverträge für dual Studierende.

Die IG Metall wird daher weiter Druck machen müssen für verlässliche Rahmenbedingungen, eine faire Bezahlung und einen Flächentarifvertrag für dual Studierende. Denn nur Flächentarifverträge bieten den notwendigen Schutz.

Weitere Informationen zum Thema finden sich in der unten zum Download bereitstehenden Broschüre.