SZST Salzgitter Service und Technik

Tarifergebnis für rund 2.400 SZST-Beschäftigten erzielt

  • 13.03.2012
  • News, Tarif

Ab 1. Mai 2012 werden die Entgelte und Ausbildungsvergütungen bei der SZST um 3,8 Prozent erhöht. Die Laufzeit des Entgelttarifvertrages endet am 31. Juli 2013. Darüber hinaus konnte die IG Metall in der Tarifverhandlung die unbefristeten Übernahme der Ausgebildeten durchsetzen.

Thilo Reusch

Eckpunkte des Tarifergebnisses:

  • 3,8 % mehr Geld ab dem 1. Mai 2012,
  • Unbefristete Übernahme der Ausgebildeten
  • Verbesserung des Altersteilzeittarifvertrages

Davon kann nur abgewichen werden, wenn personen- oder verhaltensbedingte Gründe, akute Beschäftigungsprobleme oder der Arbeitgeber über seinen Bedarf hinaus ausgebildet hat abgewichen werden. Wird ein "Überbedarf" festgestellt, sind diese Ausgebildeten in ein auf mindestens ein Jahr befristetes Arbeitsverhältnis zu übernehmen. Darüber hinaus sieht der Kompromiss verbesserte Altersteilzeitregelungen vor. Der Arbeitgeber entrichtet zukünftig Beiträge für 95 Prozent des Regelarbeitsentgeltes an die Rentenversicherung.

 

IG Metall-Verhandlungsführer Thilo Reusch zeigte sich zufrieden mit dem Tarifergebnis. "Wir konnten die Regelungen aus der Stahlindustrie übernehmen. Das bedeutet ein ordentliches Plus beim Entgelt und die Einführung des Grundsatzes einer unbefristeten Übernahme der Ausgebildeten."