Netzwerktreffen in Hannover am 24. November

Stand der Digitalisierung in Produktion und FuE

  • 11.10.2017
  • i-connection

Die Anforderungen in den Engineering- und IT-Bereichen der Unternehmen steigen im Kontext der zunehmenden Digitalisierung aller Prozesse im Betrieb. Auf der einen Seite ist höhere Kreativität gefragt, die gleichzeitig schneller zum Ergebnis führen soll.

Auf der anderen Seite wird Druck dadurch erzeugt, dass die Arbeit durch Automatisierung oder Auslagerung leichter ersetzt werden kann. Spezifischere und herausfordernde Tätigkeiten sind genauso Teil der Arbeitswirklichkeit wie eine stärkere Standardisierung. Bei unserem Netzwerktreffen wollen wir genauer hinschauen was Digitalisierung und Industrie 4.0 konkret für Produktion und Entwicklung bedeutet. Dafür haben wir mit Volkswagen Nutzfahrzeuge einen Veranstaltungsort gefunden, wo wir vor Ort einen Werkstattbericht zur Veränderung der Prozesse erhalten.

 

Unsere Referentinnen und Referenten bringen ihr profundes Wissen zur IT-Prozess-gestaltung, zur Veränderung der Arbeit unter dem Vorzeichen von agiler Projektgestaltung sowie zu den Mitbestimmungsmöglichkeiten von BetriebsrätInnen in diesem Wandel der Arbeit ein."

 

Ort:

Volkswagen Nutzfahrzeuge Hannover, Mecklenheidestraße 74, 30419 Hannover, Otto-Brenner-Saal 1, Sektor 9, Hallengeschoss, Zugang Tor 3 – Verlängerung Hogrefestraße, Parken und Anreise siehe unten unter Dateien.

Anmeldung:

bitte möglichst bis 2. November 2017. Hier geht es zum Online-Anmelde-Formular...

 

Programmablauf.

 

  • 09.30 Uhr: Begrüßung und Einleitung durch Thomas Zwiebler, Betriebsratsvorsitzender, Volkswagen Nutzfahrzeuge Hannover
  • 10.00 Uhr: "Gute Arbeit im Engineering- und IT-Bereich: Anforderungen und Perspektiven", Impulsreferat und Diskussion von Johannes Katzan, IG Metall Bezirksleitung Niedersachsen und Sachsen-Anhalt         
  • 11.00 Uhr: Stand der Digitalisierung bei Volkswagen Nutzfahrzeuge, von Jürgen Jaskolla, VWN, Leiter Abteilung IT Automatisierung und Digitalisierung           
  • Nachfragen, Diskussion und Blick auf Entwicklungsstände in den Betrieben des i-connection Netzwerkes.
  • 12.30 Uhr: Mittagessen
  • 13.30 Uhr: Veränderung der Arbeitswelt durch Digitalisierung am Beispiel des Entwicklungsdienstleisters IAV, von Kai-Stefan Linnenkohl, Arbeitsdirektor und Mitglied der Geschäftsführung IAV GmbH sowie Axel Rochlitz und Mark Bäcker, Betriebsräte IAV

    • anschließend Diskussion in Kleingruppen und im Plenum

  • 15.00 Uhr: "Gute digitale Arbeit? Durch Bildungsangebote die Mitbestimmung in der Digitalisierung stärken" von Dr. Petra F. Köster, Bildungsreferentin, Leiterin des Zentrums für gute digitale Arbeit und Mitbestimmung (ZegdAM) im BiTZ HVHS Springe e.V.
  • 15.30 Uhr: Jahresplanung 2018; Feedback
  • 16.00 Uhr: Ende