SORGE UM ZUKUNFT STEIGT

Protestveranstaltung bei Conti-Teves

  • 22.09.2015
  • News

Wolfsburg/Hannover/Gifhorn - Die Zeichen bei Conti-Teves stehen auf Protest: Nach den geplatzen Gesprächen zwischen der IG Metall, dem Betriebsrat und den Arbeitgebern will die Belegschaft am Freitag, 25. September, vom Werkstor in die Innenstadt ziehen.

Archivfoto: Heiko Stumpe

"Unsere Sorge um die Zukunft des Standortes Gifhorn wächst. Wir wollen Perspektiven statt Arbeitsplatzabbau", sagt Lothar Ewald, Bevollmächtigter der IG Metall Wolfsburg.

 

Am vergangenen Freitag hatte Conti die Gespräche um die Zukunft platzen lassen. Die angebotenen Kompromisse des Betriebsrates und der IG Metall wurden von den Arbeitgebern abgewiesen. "Das Traditionsunternehmen Conti-Teves darf nicht Stück für Stück sterben. Hier haben Generationen von Gifhorner gearbeitet, viele Familien aus anderen Ländern sind nach Gifhorn gezogen, weil hier ihre Arbeitskraft gebraucht wurde - ihnen allen darf ihre Existenzgrundlage nicht genommen werden", mahnt Uwe Szymanowski, Betriebsratsvorsitzender an.

 

Die Kolleginnen und Kollegen wollen sich am Freitag, 25. September, um 13.00 Uhr am Werkstor treffen und anschließend zum Schillerplatz in die Innenstadt ziehen. Mehr Infos zur Kundgebung unten unter Dateien...

 

Home / Aktuelles

Pinnwand


  • Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det