i-connection am 26.11.2009 in Hannover

Netzwerktreffen zu Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen

  • 21.10.2009
  • i-connection

Das nächste i-connection Netzwerktreffen findet am 26. November 2009 in Hannover im Mercure Hotel Hannover Mitte von 9:30 bis 15:30 Uhr statt.

Liebe Netzwerkmitglieder,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen sollen gerade jetzt in den Betrieben eine große Rolle spielen. Viele Betriebe greifen die neuen Regelungen zur Kurzarbeit mit Qualifizierungsangeboten auf, leider hapert es an der praktischen Umsetzung. Wir wollen hier Hilfestellung bieten und haben dazu unsere Kollegin Christiane Benner, Expertin für IT und Elektroindustrie beim Vorstand eingeladen. Sie referiert zum Thema "Angestellte, technische Experten und Ingenieure in der Krise - was können Betriebsräte und IG Metall tun?". Christiane hat seinerzeit i-connection mit initiiert, vielen von euch ist sie von daher noch gut in Erinnerung.

 

Im Anschluss daran können wir euch die Weiterbildungs- und Qualifizierungsprojekte vorstellen, die wir bereits für das ausgefallene i-connection-Treffen im September geplant hatten.

 

In den letzten Jahren haben wir uns als IG Metall aktiv an dem Projekt AnKom (Anrechnung beruflicher Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge) beteiligt, wonach Facharbeiter/innen, die sich für ein Studium entscheiden, ggf. durch eine Anerkennung ihrer Kompetenzen eine Verkürzung der Studiendauer erlangen können. Das Projekt und vor allem das Antragsverfahren wird uns der Projektbegleiter der Leitstelle bei der SZST GmbH, Kollege Hans-Christian Raecke in einem Referat darstellen. Anschließend wird uns die Kollegin Susanne Röhr von der TU Braunschweig das Nachfolgeprojekt "offene Hochschule" vorstellen, in dem es auch um den Uni-Zugang für Kollegen/innen ohne Abitur geht.

 

Des weiteren informieren wir euch über eine gemeinsame Initiative von IG Metall und Bitkom.  Unter dem Schlagwort Age Management oder Lebenslanges Lernen macht sich die Initiative "IT 50plus" für langfristige Personalstrategien stark. Zentrale Bedeutung bei der Weiterbildung hat inzwischen der demografische Wandel. Im Jahr 2015 wird der Anteil der über 50jährigen an der Belegschaft auch in der jungen ITK-Branche auf 40 Prozent gestiegen sein. Die Projektmitarbeiter von "IT 50plus" bieten Betrieben eine gezielte Analyse und Beschäftigten eine persönliche Begleitung im Qualifizierungsprozess an. Dieses Projekt werden uns die Kollegen Dr. Thomas Schröder und Wolfgang Schnecking, Projektmitarbeiter IT 50plus vorstellen.

 

Den Programmablauf im Einzelnen findet ihr unten unter Dateien.

 

Termin: Donnerstag, 26. November 2009,  9:30 Uhr bis 15:30 Uhr,  im Mercure Hotel Hannover Mitte, Postkamp 12, 30159 Hannover, 
www.mercure.com

 

Das Netzwerktreffen findet nach § 37.6 i.V.m. § 40 Abs. 1 BetrVG sowie § 96 Abs. 8 SGB IX statt. Die Tagungsgebühr beträgt € 80. Sofern eine Freistellung durch den Arbeitgeber nicht möglich ist,  wird von der Erhebung der Tagungsgebühr abgesehen. Verdienstausfall und Reisekosten können im Einzelfall und nach Rücksprache mit uns erstattet werden. Wir freuen uns auf interessante Inputs mit guten Referenten und auf eine spannende Diskussion.

 

Mit herzlichen Grüßen

Hartmut Meine und Karoline Kleinschmidt

 

Wir freuen uns über Ihre/ Eure Anmeldungen bis zum
18. November.