Salzgitter AG

IG Metall und Betriebsrat fordern transparente Diskussion über Projekt 'Salzgitter AG 2015'

  • 26.03.2013
  • News, Betrieb

Die Gerüchte über einen möglichen Arbeitsplatzabbau bei der Salzgitter AG sorgen für Unruhe und Misstrauen in der Belegschaft. Damit muss endlich Schluss sein. Konzernvorstand und Geschäftsführungen müssen Betriebsräte und Belegschaften über die Planungen und beabsichtigen Maßnahmen jetzt informieren!

"Es kann nicht sein, dass in einem mitbestimmten Unternehmen über einen Arbeitsplatzabbau diskutiert wird. IG Metall und Betriebsrat fordern den Ausschluss von betriebsbedingten Kündigungen," so Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

 

Es bedarf eines Zukunftsvertrages der die Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen ebenso sichert wie die Ausbildung, Altersteilzeit und Standorte.

 

Mehr dazu in "Der Konzernbetriebsrat informiert" unten unter Dateien als pdf zum Download.