Firmenlauf Hannover

IG Metall-Team läuft für sichere und faire Arbeitsbedingungen

  • 09.06.2011
  • News, Jugend, Presseinfos, Studierende

Hannover – Unter dem Motto, „Arbeit: Sicher und Fair! – Zukunft und Perspektiven für die junge Generation,“ nimmt ein IG Metall-Team am heutigen Firmenlauf in Hannover teil. Angeführt wird das Team vom IG Metall-Bezirksleiter Hartmut Meine.

Das IG Metall-Team beim Firmenlauf Hannover 2011

Bildergalerie zur Aktion...

 

Die IG Metall will mit ihrer Teilnahme am Firmenlauf auf die prekären Arbeitsverhältnisse der jungen Generation aufmerksam machen, die ein auskömmliches Leben verhindert. „Viele junge Menschen befinden sich in endlosen Praktikaschleifen, arbeiten als Leiharbeiter zu Niedriglöhnen oder erhalten nur befristete Arbeitsverträge,“ begründet Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, das auf den T-Shirts sichtbare Motto der IG Metall.

 

Darüber hinaus will die IG Metall den Firmenlauf nutzen, um für bessere Bedingungen von bildungsbenachteiligten Jugendlichen, wie Hauptschülern, zu werben. In diesem Zusammenhang kritisierte Bezirksleiter Meine erneut das Verhalten des Arbeitgeberverbandes NiedersachsenMetall: Die IG Metall hatte dem Arbeitgeberverband einen Tarifvertrag vorgeschlagen, der vor einer dreieinhalbjährigen Berufsausbildung eine Qualifizierung von 6 bis 12 Monaten ermöglicht. Demzufolge Hauptschüler und andere förderungsbedürftige Jugendliche befähigt werden sollten, den hohen Anforderungen einer dreieinhalbjährigen Berufsausbildung in der Metall- und Elektroindustrie besser gerecht werden zu können. Dies hatte der Arbeitgeberverband strikt abgelehnt und behauptet, dass kein Bedarf bestünde. Gleichzeitig wird aber weiterhin von NiedersachsenMetall ein Mangel an Fachkräften beklagt.

 

(Presseinformation Nr. 34 / 2011)