Q-Cells-Tochter Solibro

IG Metall-Mitgliederversammlung beschließt weitere Warnstreiks

  • 25.11.2010
  • News, Presseinfos, i-connection, Tarif

Bitterfeld-Wolfen. - Die IG Metall-Mitglieder der Q-Cells-Tochter Solibro haben weitere Warnstreiks beschlossen. Der zweite Warnstreik der Solibro-Beschäftigten wird Anfang Dezember im ‚Solar Valley’ stattfinden, dafür haben sich die IG Metall-Mitglieder in zwei Versammlungen am gestrigen Mittwoch einstimmig ausgesprochen. Das zeige, so Manfred Pettche, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Verwaltungsstelle Dessau, dass das Interesse der Beschäftigten an tariflichen Regelungen und angemessener Bezahlung bei Solibro sehr hoch sei.

Die Solibro-Beschäftigten kritisierten im Rahmen der Versammlungen vor allem das ignorante Verhalten und den Versuch der Geschäftsleitung der Q-Cells-Tochter Solibro, eine Berichterstattung über das Anliegen der Beschäftigten vor dem Werkstor zu verhindern. „Die Ignoranz der Geschäftsleitung gegenüber den berechtigten Forderungen der Beschäftigten ist unerträglich. So kann man mit hochqualifizierten Fachkräften nicht umgehen. „Keiner hat Verständnis dafür, dass die Geschäftsleitung die ausgestreckte Hand der IG Metall ausschlägt und den Kopf in den Sand steckt. Wer in einer Zukunftsbranche Dumpinglöhne zahlt und einen Tarifvertrag verweigert, muss mit erheblichem Widerstand der Beschäftigten rechnen,“ so Manfred Pettche, erster IG Metall-Bevollmächtigter der Verwaltungsstelle Dessau

 

(Presseinformation 55/2010)

 

Mehr Informationen im Flugblatt vom 22.11.2010 unten unter "Dateien".