IG Metall gegen Übernahme von Continental durch Schaeffler

Hartmut Meine kündigt massiven Widerstand der Gewerkschaften an

  • 14.07.2008
  • News, Presseinfos

In scharfer Form wendet sich die IG Metall gegen die Absichten von Schaeffler, Continental übernehmen zu wollen. "Maria-Elisabeth Schaeffler hat in der Vergangenheit Arbeitnehmer- und Gewerkschaftsinteressen mit Füßen getreten. Ein Aufsichtsratsgremium wird durch die Unternehmensstruktur seit Jahren verhindert. Wir werden mit allen Mittel verhindern, dass ein völlig intransparentes Unternehmen möglicherweise die Continental AG übernimmt und zerschlägt", so Hartmut Meine, IG Metall Bezirksleiter und Aufsichtsratmitglied der Continental AG.

Hartmut Meine bezweifelt, dass die Familie Schaeffler die Übernahme der Continental AG vor dem Hintergrund der aktuellen Kapitalmarktbedingungen finanzieren kann.

Zudem scheint die Absicht Continental zu zerschlagen ausschließlich finanzpolitisch motiviert. "Den Kauf kann die Familie wahrscheinlich nur Schultern, wenn sie die Reifensparte zum Kauf anbietet", vermutet Hartmut Meine. "Industriepolitisch macht eine mögliche Zerschlagung des Unternehmens überhaupt keinen Sinn", so Meine weiter. "Das jetzige Profil der Continental AG, sowohl Reifen, Automobilelektronik und Bremssysteme anzubieten, ist unternehmenspolitisch sinnvoll. Automobilhersteller wollen Komplettanbieter, die den aktuellen Herausforderungen gewachsen sind", sagte Hartmut Meine am heutigen Montag in Hannover.

(Presseinformation 45/2008)