IG Metall Niedersachsen

Gegen den Trend: IG Metall in Niedersachsen wächst und wird jünger

  • 20.01.2012
  • News, Presseinfos, Jugend

Hannover – Die IG Metall in Niedersachsen kann erneut auf ein ausgesprochen erfolgreiches Jahr zurückblicken: 2011 traten 13.828 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in die IG Metall ein. 30 Prozent der neuen Mitglieder gehören der jungen Generation an. Berücksichtigt man die Sterbefälle, fällt die Jahresbilanz 2011 ebenfalls positiv aus: Die Zahl der niedersächsischen IG Metall-Mitglieder nahm um 2,4 Prozent zu und betrug zum Jahresende 235.811. Insgesamt vertritt die IG Metall in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt 270.101 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Im gesamten Bezirk Nieder-sachsen und Sachsen-Anhalt verzeichnet die IG Metall abzüglich der Sterbefälle einen Mitgliederzuwachs von 2 Prozent.

„Gegen den allgemeinen Trend ist die IG Metall 2011 erneut gewachsen und jünger geworden. Besonders freut mich,“ so Hartmut Meine, IG Metall-Bezirksleiter für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, „dass wir junge Menschen von der Arbeit der IG Metall überzeugen können. Damit ist die IG Metall eine der wenigen Organisationen, die sich im Kontext des demografischen Wandels der Gesellschaft behaupten kann.“

 

Neben Jugendlichen und Auszubildenden sind vor allem Leiharbeitsbeschäftigte 2011 in die IG Metall eingetreten. Die IG Metall könne aber auch immer mehr Studierende von einer Mitgliedschaft überzeugen. Der Trend, dass immer mehr Jugendliche ihre Ausbildung mit einem Studium kombinierten, spiegele sich auch in der Mitgliederstruktur wider: Der Anteil an Ingenieuren nehme stetig zu, sagte Meine.

 

Bundesweit vertritt die IG Metall mehr als 2,246 Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. 

 

(Presseinformation Nr. 7 / 2012)

 

Home / Aktuelles

Pinnwand


  • Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det