Tarifrunde für die Nordwestdeutsche Stahlindustrie

Erste Stahl-Tarifverhandlung 2014 - Kein Angebot der Arbeitgeber

  • 05.06.2014
  • News, Tarif

Die IG Metall und der Arbeitgeberverband Stahl haben für die 75.000 Beschäftigten der Nordwestdeutschen Stahlindustrie in erster Runde in Wuppertal über das Forderungspaket der IG Metall verhandelt. Von der Arbeitgeberseite wurde kein Angebot vorgelegt. Die zweite Verhandlung wird am 12. Juni 2014 in Gelsenkirchen folgen.

Die IG Metall ist mit einer Forderung nach 5 Prozent mehr Geld für 12 Monate in die Tarifrude gegangen. Zudem wird eine überproportionale Steigerungen der Ausbildungsvergütung, eine sichere Altersteilzeit und die Verlängerung der unbefristeten Übernahme für Auszubildende über 2016 hinaus geordert. Für Werkvertragsnehmer in den Stahlbetrieben sollen faire Standards gesichert werden.