Tarifergebnis Volkswagen AG

• Entgelterhöhung: 2,8 und 2 Prozent. • Rentenbaustein. • Verlängerung der Altersteilzeitregelung bis 2022. • Tariflich abgesicherte Erfolgsbeteiligung.

  • 20.05.2016
  • News, Presseinfos, Tarif, Metall & Elektro, Volkswagen

Hannover – Die IG Metall und die Volkswagen AG haben sich in der Nacht auf einen Tarifkompromiss verständigt. Das Ergebnis umfasst Entgeltsteigerungen in zwei Schritten sowie die Verlängerung der Altersteilzeit bis 2022. Zudem erhalten die Beschäftigten einen Rentenbaustein.

Die Entgelte werden ab 1. September 2016 um 2,8 Prozent angehoben und in einem zweiten Schritt ab 1. August 2017 um weitere 2 Prozent. Zudem wird den Volkswagen-Beschäftigten ein Rentenbaustein in Höhe von 200 Euro gutgeschrieben, Auszubildenden in Höhe von 100 Euro. Die Laufzeit des Tarifvertrages beträgt 20 Monate und endet zum 31. Januar 2018.

Hartmut Meine, Bezirksleiter und IG Metall Verhandlungsführer, bezeichnete das Tarifergebnis als guten Kompromiss, der ohne die Aktionen mit mehr als 60.000 Volkswagen-Beschäftigten nicht gelungen wäre. Vor allem die erzielte Verlängerung des Altersteilzeit-Tarifvertrages bis 2022 sei ein großer Erfolg: „Altersteilzeit ist ein Erfolgsmodell zur Gestaltung des demografischen Wandels im Unternehmen. Es ist das Gegenmodell zur Rente mit 67, denn bei Volkswagen können die Beschäftigten mit 60 Jahren aus dem Berufsleben ausscheiden. Das ist vor allem für Beschäftigte wichtig, die Jahre im Dreischichtmodus arbeiten mussten. Bei Volkswagen haben die Beschäftigten des Jahrgangs 1967 und älter jetzt Planungssicherheit zur Gestaltung eines möglichen Ausstiegs aus dem Berufsleben.“

 

Der Altersteilzeittarifvertrag wird bis 2022 verlängert. Davon profitieren Beschäftigte ab Jahrgang 1967 und älter. Das Basismodell für die Mehrheit der Beschäftigten lässt eine Altersteilzeit von bis zu 6 Jahren zu.

 

Die Bezugsgrundlage der Erfolgsbeteiligung für die Beschäftigten der Volkswagen AG wurde verändert. Im Tarifvertrag ist ab sofort festgelegt, dass der Zeitraum von zwei Jahren für die Berechnung des Bonus zu Grunde gelegt wird. Damit ergibt sich für die Volkswagen-Beschäftigten für die Geschäftsjahre 2014 und 2015 ein Bonus von insgesamt 3.950 Euro.

 

Für Auszubildende und dual Studierende wird jährlich ein Symposium „Ausbildung“ angeboten und eine Arbeitsgruppe zur Prüfungsvorbereitung eingesetzt.

  

(Presseinformation Nr. 67/2016)

 

Home / Aktuelles

Pinnwand


  • Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det