IG Metall-Herbstaktivitäten

Die IG Metall fordert einen grundlegenden Kurswechsel

  • 27.07.2010
  • News

Während die Verursacher der Krise von der Bundesregierung geschont werden, sollen Hartz IV-Empfänger, Arbeitslose und Geringverdiener die Zeche für die Krise zahlen. Mit dem von der CDU/CSU und FDP vorgelegten Sparpaket und der geplanten Gesundheitsreform wird der Graben zwischen Arm und Reich noch größer werden.

Metallerinnen und Metaller in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt werden der Politik eine heißen Herbst bereiten und Anfang November in Hannover eine landesweite Großdemonstration gegen die Regierungspolitik veranstalten. Die IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt fordert:

 

 

 

 

  • Die Rücknahme des Sparpakets und der Gesundheitsreform. 
  • Die Begrenzung und faire Gestaltung von Leiharbeit - Es muss  der Grundsatz gelten: 'Gleiches Geld für gleiche Arbeit'.

  • Gute Ausbildungsbedingungen für die junge Generation und die unbefristete Übernahme nach der Ausbildung.

  • Die Abschaffung der Studiengebühren in Niedersachsen.

  • Die Abkehr von der Rente mit 67.

  • Den Ausstieg aus der Atomenergie und die Stärkung der erneuerbaren Energien.

 

Weitere Materialien zum Thema:

 

Resolution des Beirates der IG Metall (pdf, 22 KB)

 

 

 

 

 

 

Home / Aktuelles

Pinnwand


  • Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det