VW-Beschäftigte profitieren von Entgelterhöhung

Ab Januar gibt es 4,2 Prozent mehr Geld

  • 26.01.2010
  • News, Volkswagen

Hannover - Ende Januar haben die rund 90 000 Beschäftigten der sechs VW-Standorte in Westdeutschland 4,2 Prozent mehr Geld auf dem Konto.

Die 4,2 Prozent sind nur ein Teil des Tarifabschlusses vom 28. September letzten Jahres. Zur Erinnerung: Das Paket beinhaltet neben einer Einmalzahlung von 510 Euro im Oktober 2009 die Zahlung eines weiteren Einmalbetrags in Höhe von 200 Euro Ende Februar 2010. Und im nächsten Jahr soll es eine individuell variable Leistungszulage von durchschnittlich 100 Euro im Monat geben. Doch das ist nur der materielle Teil des Abschlusses. Ebenso wichtig war die Fortsetzung der Altersteilzeit zu den alten Bedingungen für weitere sechs Jahrgänge und die Fortsetzung der Ausbildungsgarantie von 1250 Plätzen im Jahr nebst Übernahme.

 

Home / Aktuelles

Pinnwand


  • Brei­te ge­sell­schaft­li­che "Al­li­anz für Weltof­fen­heit" ge­grün­det