Handwerk

Mehr als 120.000 Menschen arbeiten als Handwerker in unterschiedlichen Gewerken im IG Metall-Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Bundesweit sind etwa 1,3 Millionen Beschäftigte in den von der IG Metall betreuten Handwerksbereichen tätig. In den meisten Bereichen hat die IG Metall gute Tarifverträge für die Handwerker durchgesetzt. Das gilt für die Kfz-Branche, für die Sanitärbranche, für das Metall verarbeitende Handwerk, das Kälteanlagenbauerhandwerk und für die Tischler.

Gütesiegel Tarifvertrag
Tarifverträge sind ein Gütesiegel für gute Arbeits- und Leistungsbedingungen im Handwerk. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels können Arbeitgeber damit Auszubildende werben und Beschäftigte im Betrieb halten. Denn der Ausbildungs- und Arbeitsmarkt hat sich zugunsten der Bewerber gedreht: Schlechte Ausbildungs- oder Arbeitsbedingung werden von den Handwerkern nicht mehr akzeptiert. Sie wandern in die Industrie ab. Auszubildende oder Facharbeiter lassen sich nur für einen Handwerksbetrieb gewinnen, wenn tariflich abgesicherte Entgelte vom Arbeitgeber gezahlt werden.

 

 

 

Aktuelle Meldungen: Handwerk

Tarifergebnis für das Metall verarbeitende Handwerk Niedersachsen

Entgeltsteigerung in drei Schritten ab August 2014 erzielt

  • 24.06.2014
  • News, Presseinfos, Handwerk

Hannover – Die Beschäftigten in den rund 1.900 Betrieben im Metall verarbeitenden Handwerk in Niedersachsen erhalten mehr Geld: Die Entgelte werden zunächst ab August 2014 um 1,8 Prozent angehoben. In einer zweiten Stufe ab März 2015 erhöhen sich die Entgelte um 2 Prozent und ab 1. Januar 2016 um weitere 1,8 Prozent.

mehr...

Demographievertrag "steht", jetzt geht es um die Entgelte

Metallhandwerk Niedersachsen: "Wir fordern 5,5% mehr"

  • 12.02.2014
  • Metallhandwerk

Der Rahmentarifvertrag Demographie für das Metallhandwerk "steht". Jetzt geht es darum, bei den Entgeltverhandlungen ein ordentliches Plus für die Beschäftigten und Auszubildenden zu erreichen.

mehr...

Neuer Rahmentarifvertrag schafft zusätzliche Entgeltgruppen

Für gerechtere Eingruppierung

  • 24.01.2014
  • Kfz-Handwerk

Für die Beschäftigten in den Mitgliedsbetrieben der Tarifgemeinschaft der Innungen Niedersachsen-Mitte und Osnabrück gibt es einen neuen Entgeltrahmentarifvertrag. Darauf haben sich Arbeitgeber und IG Metall verständigt. Der Tarifvertrag ist seit Jahresbeginn 2014 gültig.

mehr...

Sanitär-, Heizung-, Klima- und Klempnertechnik Niedersachsen

Ab Februar 2014: 3 Prozent mehr Geld

  • 20.01.2014
  • News, Sanitär-, Heizung-, Klima- und Klempnertechnik

Der erste Schritt wurde bereits im Februar 2013 mit 3,1 Prozent gemacht, nun steht der nächste an: Zum 1. Februar 2014 erhöhen sich die Löhne und Gehälter der rund 20.000 Beschäftigten in der Sanitär-, Heizung-, Klima- und Klempnertechnik in Niedersachsen um weitere 3 Prozent.

mehr...

Schrott-Recycling-Wirtschaft: Neuer Manteltarifvertrag und Tarifvertrag zur Altersvorsorge

  • 16.12.2013
  • News, Tarif, Schrott- und Recyclingwirtschaft

Alle Beschäftigten in den tarifgebundenen Betrieben der Schrott-Recycling-Wirtschaft in ganz Deutschland werden ab dem 1. Januar 2014 gleich behandelt. Der neue Manteltarifvertrag, den die IG Metall in den vergangenen Monaten mit dem Arbeitgeberverband der Schrott-Recycling-Wirtschaft ausgehandelt hat, regelt erstmals auch die Arbeitsbedingungen der Angestellten in Westdeutschland mit. Und zum ersten Mal wurde für alle Arbeitnehmer auch ein Tarifvertrag zur Altersvorsorge vereinbart.

mehr...

BETRIEBSRAT BEIM NUTZFAHRZEUGE-VERMIETER PEMA

„Tue Gutes und rede darüber“

  • 04.12.2013
  • Handwerk, Kfz-Handwerk

Immer mehr Beschäftigte bei PEMA – einem Nutzfahrzeuge-Vermieter mit Sitz in Herzberg am Harz – organisieren sich. Bernd Schröder von der Unternehmensberatung Q&A in Oberhausen unterstützt als Beauftragter der IG Metall die Betriebsräte seit Mai 2013 dabei, ihre Akzeptanz bei den Beschäftigten und gegenüber der Geschäftsleitung zu erhöhen. Der Betriebsrat nutzt das Beratungsangebot „Pro-aktive Betriebspolitik“ der „Offensive Handwerk“.

mehr...

Konflikt um den Mindestlohn im Elektrohandwerk

Ein Schlag für die Beschäftigten

  • 12.09.2013
  • Elektrohandwerk

Die Beschäftigten im Elektrohandwerk haben Anspruch auf ein faires Mindestentgelt. Eine bundesweite Regelung läuft Ende des Jahres aus. Sachsen blockiert jetzt die Verlängerung für weitere zwei Jahre. IG Metall-Vorstandsmitglied Helga Schwitzer kritisiert den Alleingang Sachsens als Schlag für die Beschäftigten.

mehr...

Kfz-Handwerk

PEMA-Beschäftigte organisieren sich

  • 05.09.2013
  • Kfz-Handwerk, Handwerk

Immer mehr Beschäftigte bei PEMA organisieren sich. Sie haben die Nase voll von den Nasenprämien, die beim Nutzfahrzeugvermieter mit Stammsitz in Herzberg im Harz gezahlt werden. Deutschlandweit arbeiten bei PEMA rund 460 Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen. Neben dem Stammsitz gibt es drei weitere Werkstätten, u.a. in Landsberg in Sachsen-Anhalt.

Dazu der aktuelle Artikel aus "Kfz-Handwerk", Ausgabe September: ...

mehr...

Interview mit Berthold Huber und Handwerks-Präsident Otto Kentzler

Tarifverträge im Handwerk

  • 14.08.2013
  • Handwerk

Im Wettbewerb um junge Fachkräfte sind ein gutes Einkommen und gute Arbeit von großer Bedeutung. Tarifverträge sind dafür der beste Garant. Handwerks-Präsident Otto Kentzler und der Erste Vorsitzende der IG Metall, Berthold Huber, wollen ihre Tarifpartnerschaft stärken und weiter entwickeln.

mehr...

Tarifabschluss für das Tischlerhandwerk erzielt

Mehr Geld für Tischler: 3 Prozent ab 1. September 2013 und 2,1 Prozent ab 1. Januar 2015

  • 20.06.2013
  • News, Presseinfos, Tarif, Tischlerhandwerk

Die IG Metall hat für das Gebiet Nordwestdeutschland (Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hamburg) für die 45.000 Beschäftigten im Tischler-Handwerk einen Tarifabschluss erzielt. Die Entgelte steigen ab 1. September 2013 um 3 Prozent für 16 Monate. In einer zweiten Stufe ab 1. Januar 2015 gibt es eine weitere Erhöhung um 2,1 Prozent für 7 Monate bis zum 31. Juli 2015. Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich ebenfalls in zwei Schritten. Ab 1. September 2013 erhalten Auszubildende 30 Euro und ab 1. September 2014 18 Euro mehr Geld.

mehr...