Schrott- und Recyclingwirtschaft

Die Schrott- und Recyclingwirtschaft in Deutschland ist mit ihren circa 20.000 Beschäftigten ein zentraler Dreh- und Angelpunkt, wenn es um die Frage der Rohstoffversorgung geht. Sie ist einer der wichtigsten Zulieferer der Stahlindustrie.

 

Regelmäßig schließt die IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt mit dem Arbeitgeberverband Schrott-Recycling-Wirtschaft bundesweite Tarifverträge in der Branche ab. Damit profitieren die Beschäftigten in den tarifvertragsgebundenen Betrieben in ganz Deutschland direkt von den tariflichen Leistungen der IG Metall.

 

2014 gelang es der IG Metall, einen bundesweit einheitlichen Manteltarifvertrag abzuschließen, der erstmals auch die Angestellten in Westdeutschland mit einbezieht. Außerdem wurde die 37 Stunden-Woche bundesweit durchgesetzt.

 

Ein weiterer Meilenstein 2014 war der Tarifvertrag zur Altersvorsorge, welcher einen dynamisierten Anspruch auf einen Arbeitgeberzuschuss zur Altersvorsorge sicherstellt. Dieser Betrag steigt mit jeder Tarifbewegung an.

 

Bundesweit wurden folgende Tarifverträge abgeschlossen:  

 

  • Manteltarifvertrag (Arbeitsbedingungen, Arbeitszeit, Urlaub, Lohnfortzahlung usw.)
  • Lohn- und Gehaltstarifvertrag (Höhe der Löhne, Gehälter und Auszubildendenvergütung)
  • Tarifvertrag zur Übernahme von Auszubildenden
  • Tarifvertrag zur Altersvorsorge

Mitglieder der IG Metall können die Tarifverträge überall bei der örtlichen Geschäftsstelle der IG Metall erhalten. 

 

Mehr Infos im Tariftelegramm Schrott und Recycling hier als Download.(pdf, 28 KB)

 

Aktuelle Meldungen: Schrott- und Recyclingwirtschaft

 

Schrott- und Recyclingwirtschaft

IG Metall erreicht Ergebnis für die Beschäftigten der deutschen Schrott- und Recyclingwirtschaft

  • 28.08.2017
  • News, Presseinfos, Tarif, Schrott- und Recyclingwirtschaft

Hannover – Die Tarifverhandlungen zwischen der IG Metall und dem Arbeitgeberverband der Schrott-Recycling-Wirtschaft haben heute zu einem Ergebnis geführt. Die bundesweit rund 20.000 Beschäftigten können sich über eine Steigerung ihrer Löhne und Gehälter und die Auszubildenden über eine höhere Ausbildungsvergütung freuen.

mehr...

Schrott-Recycling-Wirtschaft: Neuer Manteltarifvertrag und Tarifvertrag zur Altersvorsorge

  • 16.12.2013
  • News, Tarif, Schrott- und Recyclingwirtschaft

Alle Beschäftigten in den tarifgebundenen Betrieben der Schrott-Recycling-Wirtschaft in ganz Deutschland werden ab dem 1. Januar 2014 gleich behandelt. Der neue Manteltarifvertrag, den die IG Metall in den vergangenen Monaten mit dem Arbeitgeberverband der Schrott-Recycling-Wirtschaft ausgehandelt hat, regelt erstmals auch die Arbeitsbedingungen der Angestellten in Westdeutschland mit. Und zum ersten Mal wurde für alle Arbeitnehmer auch ein Tarifvertrag zur Altersvorsorge vereinbart.

mehr...