Betriebsräte in der IG Metall: Ein starker Partner

Betriebsratswahlen sorgen dafür, dass die Beschäftigten im Betrieb demokratisch mitbestimmen und ihre Interessen durchsetzen können.

 

Die nächsten Betriebsratswahlen stehen vor der Tür. Vom 1. März bis 31. Mai 2014 wählen Belegschaften ihre neuen Betriebsräte. Unter dem Motto "mitdenken - mitbestimmen - mitmachen" haben Beschäftigte eine Chance, die betriebliche Mitbestimmung aktiv mitzugestalten.

 

Erklärfilm

 Erklärfilm: Die IG Metall erklärt: Was ist ein Betriebsrat?

 

Bei den Betriebsratswahlen zählt auch Ihre Stimme, denn gemeinsam mit unseren Betriebsräten sorgen wir für mehr Demokratie und Mitbestimmung in den Betrieben und Unternehmen. Die Wähler stimmen damit auch über sozialverträgliche Arbeitszeiten und faire Arbeitsbedingungen ab. Dazu gehören gerechte Einkommen und sichere Tarifverträge sowie die Möglichkeit sich weiterzubilden. Unsere Betriebsräte setzen sich für die Standort- und Beschäftigungsgarantie sowie für innovative Konzepte für die Zukunftssicherung ein.

 


Wer die Interessen der Beschäftigten vertreten will, braucht sachkundige Experten. Es gibt eine Vielzahl von Verordnungen, Gesetzen und Urteilen, jede Menge arbeitswissenschaftliche und arbeitspsychologische Erkenntnisse. Ein Betriebsrat braucht sie nicht alle zu kennen. Die IG Metall bietet Betriebsräten Seminare und Informationen zu einer Fülle von Fachthemen. Sie hat Experten, die sich auch mit schwierigen Fragen auskennen. Viele IG Metall-Betriebsräte sind zudem in regionalen und europäischen Netzwerken organisiert und unterstützen sich gegenseitig. Und wir bieten unseren Betriebsräten ein eklusives Onlineangebot: das Extranet. Hier gibt es eine Tarifdatenbank, digitale Wahlhelfe und viele nützliche Tipps für die tägliche Arbeit als Betriebsrat.

 

Zukunft braucht Innovation - gerade in Krisenzeiten. Neue Produkte und innovative Arbeitsorganisation sind nicht nur Aufgaben fürs Management. Die besten Ideen haben oft die Beschäftigten. Der Betriebsrat sorgt dafür, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitreden können. Er koordiniert den Dialog und macht so den Betrieb und seine Arbeitsplätze krisenfest.

 


Im Frühjahr 2010 wurden die Betriebsräte neu gewählt. In rund 10 000 Betrieben der Metall- und Elektroindustrie, im Handwerk, in der Textilindustrie und im Bekleidungsgewerbe sowie im Holz- und Kunststoffbereich wählten Beschäftigte ihre betrieblichen Vertreterinnen und Vertreter. Insgesamt standen in diesen Bereichen über 60 000 Betriebsratsmitglieder zur Wahl. Bei der letzten Wahl, im Jahr 2006, wurden mehr als 70 Prozent Mitglieder der IG Metall in die Betriebsräte gewählt - ein Ergebnis, das die IG Metall auch für die jetzt gelaufenden Betriebsratswahlen anstrebt.

 

Wir unterstützen unsere Betriebsräte in allen Fachfragen. Gewählt wird nach dem Betriebsverfassungsgesetz. Möglich sind Betriebsratswahlen in Betrieben, in denen fünf Arbeitnehmer ständig beschäftigt sind. Diese müssen über 18 Jahre alt sein. Von den fest Beschäftigten müssen drei wählbar sein, die dem Betrieb mindestens ein halbes Jahr angehören. In kleineren Betrieben mit fünf bis 50 Arbeitnehmern gibt es ein verkürztes und vereinfachtes Wahlverfahren. Die IG Metall hilft auch bei der Gründung eines Betriebsrates und bei der Vorbereitung und Durchführung der Wahl. Wenden Sie sich an unsere IG Metall-Verwaltungsstellen, wenn Sie einen Betriebsrat gründen wollen.

 

Mehr bei der IG Metall bundesweit:

Was ist Mitbestimmung?